„Mendener Sommer“ 2012

Freitag, 06. Juli 2012 

“Farfarello”
-Folklore, Klassik, Jazz & Pop-

Der Teufelsgeiger Mani Neumann steht Pate für eine der außergewöhnlichsten Live-Bands Deutschlands. Er entlockt seiner Geige diesen besonderen Klang, der Farfarello unvergleichlich macht, lässt sie in allen Lagen singen, schreien, ächzen und seufzen. Vor fast 30 Jahren gründete er mit dem Ausnahme-Gitarristen Ulli Brand die Gruppe Farfarello. Man setzte sich zum Ziel, dem Zusammenspiel akustischer Instrumente neue Dimensionen zu entlocken. Das gelingt ihnen seit mehr als 3.500 Konzerten und auf mehr als 20 Tonträgern mit faszinierender Leichtigkeit. Auf dem aktuellen Album “Glück!” versprühen die mit verschiedenen Stilistiken versehenen Titel eine Magie, die den Hörer mal melancholisch und verträumt, mal dramatisch und aufwühlend durch alle Höhen und Tiefen der menschlichen Gefühlswelt führt. Zum gewohnten Farfarello-Sound mit den wilden Geigenpassagen erzählt die Band Geschichten von Liebe, Sehnsucht und natürlich von Glück.

Samstag,  07. Juli 2012

“Jazz in town”

Freitag, 13. Juli 2012

The Speedos“
-Rock’n Roll & Jive-

Seit 14 Jahren sind die Speedos das Aushängeschild des deutschen Rock´n Rolls. In dieser Zeit haben die vier Musiker über 1000 Live-Gigs und viele TV-Auftritte hinter sich gebracht. 1996 krönten sie ihren 10′ten Geburtstag mit einer Tournee durch Kalifornien. Das Repertoire umfasst alle Variationen des Rock´n Roll: Von Acapella, Jive und Boogie-Woogie bis Rockabilly, aber auch Country – Klassiker, Balladen und Beatles-Songs. Die äußerst vitale Band präsentiert nicht nur virtuos und stilecht interpretierten Rock`n Roll, sondern auch ein mit spektakulären Showeinlagen versehenes Entertainment und viel Action auf und vor der Bühne.
Mit Kontrabass, Westerngitarre, Saxophon, Waschbrett, Mundharmonika, Schlagzeug, Percussion und mit 4 Leadgesangsstimmen wandern die Speedos durch die Zuhörer und suchen den ständigen Kontakt zu ihnen. Sympathisches und direktes Entertainment, unterhaltende Animation mit Fun und Action, ohne Geschmacksgrenzen zu überschreiten.

Freitag, 20. Juli 2012

„The Celtic Voyager“

-Irish & Celtic Folk’n Roll-

Die Band Celtic Voyager präsentiert, wie der Name schon andeutet, Musik aus dem keltischen Kulturraum. Dabei haben beliebte und populäre irische Songs natürlich einen großen Anteil. Celtic Voyager möchte das Publikum unterhalten – und zwar mit einer ungewöhnlichen, modernen, rockig-poppigen Interpretation. Die musikalische Reise dürfte jeden Folkfan begeistern und neue Fans für den Celtic Voyager Folk‘n‘Roll dazu gewinnen. Der Zuhörer wird wie bei kaum einer anderen Band ein Spiel zwischen schweren, mystischen Klängen bis zu folkigen Mitmach-Sounds erleben. Immer wieder klingen dabei auch mittelalterliche Harmonien an. Die liebliche und doch kraftvolle Stimme von Sängerin Stella Kühn und das Spiel von akustischer und elektrischer Gitarre von Detlev Förster prägen den Sound von Celtic Voyager. Das Ganze wird vervollständigt von Violine, Akkordeon, Keys und der Rhythmusgruppe bestehend aus Bass und Percussion oder Drums. Nicht nur was für die Ohren, sondern auch fürs Auge!

Freitag, 27. Juli 2012

„The Cajun Roosters“
-Cajun & Zydeco from Louisiana-

Die Mitglieder der Cajun Roosters zählen mit zu den besten Cajun- und Zydecomusikern aus England und Deutschland, was die Band zu einer wirklich europäischen Formation macht. In kürzester Zeit konnte sie sich zudem den Ruf als eine der besonders authentischen Gruppen aus Europa erspielen, was sie in die vorderste Front der Szene katapultierte und ihr damit nicht nur in Deutschland, sondern auch Frankreich, England, Benelux, Dänemark, Österreich, Schweiz und Italien Auftritte als Headliner einbrachte. Die Cajun Roosters spielen Musik, deren Ursprung in den Sümpfen Louisianas und den Prärien im Nordwesten New Orleans liegt, wobei der Schwerpunkt auf der unverfälschten Tanzmusik aus Louisiana, Cajun und Zydeco liegt, angereichert mit einer gesunden Portion Louisiana-Blues und Swamp, der regionalen Rock’n Roll-Variante. So ist der Sound eine lebenslustige, fröhliche, dampfende und immer in die Beine gehende Musik zum feiern aber auch als Konzertereignis der besonderen Art. Handgemachte Musik mit Herz und Verstand!

Freitag, 03. August 2012

„Always Remember Amy Winehouse“
-The ultimate tribute Concert-

“Always remember Amy Winehouse!“ Die Band “Back To Black” – benannt nach dem Erfolgsalbum von Amy Winehouse – wagt sich an die Herausforderung mit großem Respekt und anerkennender Würdigung des Originals. Protagonistin und Frontfrau Sonia ist nicht nur eine Person, die stimmlich dem Original sehr nah kommt, sondern auch in Größe, Gewicht und Aussehen als Amy Winehouse Lookalike auffällt. Die Band bietet in ihrer Besetzung internationalen Standard mit Musikern aus GB, USA, Jamaica und Deutschland. Sie ist in weißer und farbiger Besetzung ähnlich aufgestellt, wie die verschiedenen Begleitbands von Amy Winehouse. Dabei versuchen die Musiker den Zuschauern ein möglichst authentisches Konzerterlebnis im Sinne von Amy Winehouse zu bieten.

Freitag, 10. August 2012

„ABBA Review“

-Hits of ABBA-

ABBA Review präsentiert die größten Hits der weltweit erfolgreichen schwedischen Supergruppe. Ob jung oder alt, jeder kennt ABBA und jeder kann die Welthits der vier Schweden mitsingen. ABBA Review ist, wie der Name sagt, genauso ein Rückblick auf die musikalischen Meilensteine der Weltkarriere des schwedischen Quartetts, wie eine Zeitreise zu den Ursprüngen der Pop- und Discomusik mit dem dazugehörigen modischen Accessoire. ABBA Review springen zurück zum Anfang der 80er Jahre, als die Originale auf dem Höhepunkt des Schaffens ausgedehnte Welttourneen unternahmen. ABBA Review spielt im Gegensatz zu den meisten üblichen Abba-Coverbands, die sich auf Halbplaybackshows in 4er Besetzung verlegt haben, ihr Programm in großer Live-Besetzung mit 8 Musikern auf der Bühne. Die ABBA Review präsentiert die größten Hits in einer hinreißenden Show. Mehrstimmiger Gesang, hervorragende Live Qualitäten sowie eine bestechende Optik (ohne Perücken!)

Weitere Infos erteilt Ute Müller im Kulturbüro der Stadt Menden, Hauptstraße 48,

Tel. 0 23 73 / 903-8751.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>