„Redeem“ kommt nach Attendorn: Eine Freikarte zu jeder verkauften CD

„Redeem“ aus der Schweiz kommt am 14. September nach Attendorn.

Am 14. September rocken die Schweizer die Hansestadt –
ABC Alarm-Sieger „Meadowfields“ aus Ostentrop als Vorband –
Saturn-Markt in Siegen mit Freikarten-Aktion

Für das Konzert mit den Bands „Redeem“ und „Meadowfields“ am 14. September 2012 in der Stadthalle Attendorn hat sich die Hansestadt Attendorn als Veranstalterin in Zusammenarbeit mit dem Saturn-Markt in Siegen etwas Besonderes ausgedacht. Für jede dort verkaufte CD von „Redeem“ gibt es ab sofort eine Freikarte sowie eine Karte zum halben Preis für das Konzert in Attendorn dazu.

„Redeem“ kommt nach Attendorn. Die Rockband, die in der gleichen Musikrichtung wie Nickelback und Daughtry zu Hause ist, tritt am Freitag, 14. September 2012, in der Stadthalle Attendorn auf. Vorband ist ab 20 Uhr die heimische Gruppe Meadowfields aus Ostentrop.

Die dreiköpfige Indie-Band „Redeem“ aus der Schweiz macht im Rahmen ihrer „999-Tour“ Halt in Attendorn. Und das auf Einladung der Hansestadt. Bürgermeister Wolfgang Hilleke, der im vergangenen Jahr zufällig auf die Band aufmerksam geworden war, und Frank Burghaus vom Kulturamt der Stadt Attendorn hatten die Idee, „Redeem“ nach Attendorn zu holen. „Nach dem großen Erfolg unseres Nachwuchswettbewerbs „ABC Alarm“ im Vorjahr mit 700 Besuchern war uns klar, diese Musik-Veranstaltung alle zwei Jahre zu wiederholen. Um die Zeit bis zum nächsten „ABC Alarm“ zu überbrücken, organisieren wir dieses Rockkonzert der Extraklasse“, freuen sich Wolfgang Hilleke und Frank Burghaus schon jetzt auf das Konzert im September.

Vor „Redeem“ werden „Meadowfields“ dem Publikum einheizen. Im vergangenen Jahr schrieb die Band aus Ostentrop Geschichte. Denn Meadowfields sicherte sich in der Besetzung Ralf Sasse (Gesang), Marian Termath (Gitarre), Christian Hesse (Schlagzeug), Jens Kathol (Bass) und Kilian Sprenger (Keyboard) den Gesamtsieg beim „ABC Alarm“, der von der Hansestadt Attendorn organisiert wurde.

Der Vorverkauf für das Konzert am 14. September ist gut angelaufen. Zum einen liegt der Ticketpreis für das von der Hansestadt Attendorn organisierte Konzert mit 10,00 Euro auf Wunsch von Bürgermeister Hilleke bewusst im unteren Bereich, um möglichst vielen Fans den Konzertbesuch zu ermöglichen. Zum anderen können sowohl „Redeem“ als auch „Meadowfields“ auf eine große Fan-Base zählen.

Karten für dieses Konzert gibt es weiterhin zum Vorverkaufspreis von 10 Euro (Abendkasse 12 Euro) im Bürgerbüro Attendorn, bei der Tourist-Information am Rathaus, über die Tickethotline 0180/5040300 (0,14 €/Minute Festnetz, max. 0,42 € aus allen Mobilfunknetzen) sowie online über das Buchungsportal www.tickets.attendorn.de. Dort kann man sein Ticket über print@home sogar selbst ausdrucken.

Für das Konzert am 14. September in der Stadthalle Attendorn hat sich die Hansestadt Attendorn in Zusammenarbeit mit dem Saturn-Markt in Siegen etwas Besonderes ausgedacht. Für jede dort verkaufte CD von „Redeem“ gibt es ab sofort eine Freikarte sowie eine Karte zum halben Eintrittspreis für das Konzert in Attendorn dazu.

Frank Lehnert, Team-Leiter Entertainment bei Saturn in Siegen, erklärt: „Die Nachfrage nach „Redeem“-CDs ist bei uns sehr groß. Als die Stadt Attendorn uns diese Kooperation vorgeschlagen hat, brauchten wir nicht lange zu überlegen. Durch die Freikarte und die Partnerkarte zum halben Preis hat man schon beim Kauf einer Redeem-CD bei uns diese praktisch schon wieder raus.“

Auch Frank Burghaus von der Stadt Attendorn freut sich: „Unser Dank gilt dem Saturn-Markt in Siegen. Mit dieser Freikarten-Aktion können die Fans der noch jungen, aber schon erfolgreichen Band „Redeem“ die Schweizer nicht nur auf Tonträger, sondern bald auch schon live bei uns in Attendorn genießen.“

Weitere Informationen zum Konzert erteilt Frank Burghaus (Tel. 02722/64-224, E-Mail f.burghaus@attendorn.org) von der Hansestadt Attendorn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>